• Markus Mitterberger

Recht haben und Recht bekommen

Aktualisiert: 30. Apr 2020

Ein Strafverfahren ist schneller eingeleitet als gedacht. Oft genügt der bloße Verdacht. Selbst wenn Sie freigesprochen werden, bleiben Sie möglicherweise auf einem Großteil der Kosten sitzen. Im Kräftemessen zwischen Recht haben und Recht bekommen steht Ihnen die Rechtsschutzversicherung zur Seite.


Zurich hat übrigens eine der besten Rechtsschutzversicherungen am Markt und wird regelmäßig von unabhängigen Stellen ausgezeichnet.

https://www.zurich.at/ueber-zurich/das-unternehmen/auszeichnungen


Welche Risiken sollten Sie absichern?


Vor dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherungen sollten Sie grundsätzlich überlegen, welche Risiken für Sie relevant sein könnten. Einen KFZ-Rechtsschutz bzw Lenker-Rechtsschutz empfehle ich aber jedem der regelmäßig mit dem Auto fährt.


Was kann eine Rechtsschutzversicherung alles abdecken?


-Schadensersatz-Rechtsschutz

-Straf-Rechtsschutz

-Arbeitsgerichts-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Sozialversicherungs-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Beratungs-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Mediation/Diversion

-Steuer-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Daten-Rechtsschutz (3 Monate Wartefrist)

-Ausfallsversicherung

-Verkehrs-Rechtsschutz

-Lenker-Rechtsschutz

-Grundstückseigentum und Miete (3 Monate Wartefrist)

-Erbrecht (6 Monate Wartefrist, Zeitlicher Risikoausschluss 12 Monate)

-Familienrecht (6 Monate Wartefrist, Zeitlicher Risikoausschluss 9 bzw 12 Monate)

-Ermittlungs-Straf-Rechtsschutz

-Reise-Rechtsschutz

-Patienten-Rechtsschutz

-Anti-Stalking-Rechtsschutz

-Herausgabe-Rechsschutz

-Europa-Deckung

-Spezial-Straf-Rechtsschutz


Was deckt eine Rechtsschutzversicherung nicht ab?


-Scheidung der Ehe

-Immobilienkauf und Errichtung einer Immobilie

-Vermögensanlage und Investents

-Glücksspiel und Wetten

-Krieg, Terroranschläge, Innere Unruhen, Katastrophen

-Verträge über unbewegliche Sachen wie z.b. Übergabeverträge zu landwirtschaftlichen Betrieben


Was sind die Wartefristen in der Rechtsschutzversicherung?


Bei bestimmten Rechtsstreitigkeiten besteht bei einer Rechtsschutzversicherung eine Wartezeit von drei Monaten. Das heißt, dass zwischen Versicherungsbeginn und dem Anbahnen einer Streitigkeit mindestens drei Monate liegen müssen.


Was kostet eine Rechtsschutzversicherung?


Eine gute Rechtsschutzversicherung kostet von 5€ bis zu 20€ im Monat, das kommt ganz darauf an welche Punkte man mitversichert und welche nicht. Auch die Anzahl der versicherten Personen und die berufliche Situation haben Einfluss auf die monatliche Prämie. Für eine kostenlose Beratung können Sie einfach meine Online-Beratung nutzen.


Hier noch ein paar Schadensbeispiele in der Rechtsschutzversicherung:


Schadenersatz-Rechtsschutz

Bei einem Spaziergang stürzen Sie auf dem eisglatten Gehsteig und stellen Schadenersatzansprüche gegen den Hauseigentümer (Schädiger).


Straf-Rechtsschutz

Sie, Ihr Kind oder Ihr Partner verletzen beim Fahrradfahren einen Fußgänger. Gegen Sie wird ein Strafverfahren eingeleitet.


Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz

-Trotz Reparatur durch einen Dachdecker dringt weiter Wasser ins Eigenheim

-Die Zusagen des Reisebüros bei einem gebuchten Italien-Urlaub werden nicht eingehalten.


Weitere Beispiele finden Sie hier


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen