• Markus Mitterberger

Neuer Grundfähigkeitsschutzbrief!

Warum kann ein Grundfähigkeitsschutzbrief sinnvoll sein?

Gehen, Treppen steigen, knien/bücken, Hände oder Arme gebrauchen, sehen, sprechen, hören, Autofahren … kann jeder. Oder? Die alltäglichen Fähigkeiten sind die wertvollsten – schützen Sie sie dementsprechend! Wenn Sie eine der so genannten „Grundfähigkeiten“ verlieren, können Sie Ihren Alltag nicht mehr in der gewohnten Weise bewältigen, und genau da springt die Zurich Grundfähigkeits-Versicherung ein und sichert Ihnen ein geregeltes monatliches Einkommen. Eine Grundfähigkeits-Versicherung kann somit eine günstigere Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung sein. Oder eine Ergänzung. Für handwerkliche Berufe kann eine richtige Berufsunfähigkeitsversicherung sehr teuer sein. Für Kinder kann man z.b. aber gar keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Hier ist die Grundfähigkeitsversicherung eine sehr gute Alternative bzw ein guter Einstieg.



Was leistet der Staat?


Fehlt Ihnen eine der so genannten „Grundfähigkeiten“, verändert dies Ihr heutiges Leben. Damit Sie zum Beispiel Reha- oder Pflegemaßnahmen oder den Umbau Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung finanzieren können, sichern Sie sich mit der Grundfähigkeits-Versicherung von Zurich ab. Dieser garantiert Ihnen ein geregeltes monatliches Einkommen.


Welche Grundfähigkeiten gibt es?


In der Zurich Grundfähigkeitsversicherung gibt es jetzt 19 versicherte Grundfähigkeiten. Dazu gehören unter anderem Gehen, Sprechen, Treppen steigen, Hören, Sehen und Sitzen.

Was hat sich geändert?


Im neuen Grundfähigkeitsschutzbrief von Zurich gibt es 7 neue Grundfähigkeiten und 5 bestehende versicherte Grundfähigkeiten wurden Optimiert. Hier ein kleiner Überblick:


Was ist der Unterschied zu einer Unfallversicherung?


„Unfallversicherung“ vs. „Grundfähigkeits-Vorsorge“: Eine private Unfallversicherung dient zur finanziellen Absicherung von Rehabilitations- und Heilkosten bei Dauerinvalidität und übernimmt darüber hinaus Hubschrauber- und Bergekosten nach einem Freizeitunfall. Die Grundfähigkeits-Vorsorge leistet finanzielle Unterstützung bei Verlust einer Grundfähigkeit, unabhängig davon ob nach einem Unfall oder in Folge einer Krankheit.

Warum sollte man seine Kinder absichern?


Mit der Wechseloption kann ihr Kind das Berufsleben gut geschützt beginnen. Sobald Ihr Kind selbst berufstätig ist, benötigt es zur Einkommensabsicherung einen eigenen Schutz gegen Berufsunfähigkeit. Viele Kinder – Tendenz steigend – leiden nach und während einer intensiven und oft emotional belastenden Schulzeit an depressiven Verstimmungen und Neurosen. Kinder sind daher bei Vorerkrankungen nur schwer gegen Berufsunfähigkeit zu versichern und unter Umständen ist überhaupt keine Absicherung des Risikos möglich. Sehr wohl aber bei Zurich. War Ihr Kind bei Abschluss der Grundfähigkeits-Vorsorge jünger als 15 Jahre, kann es bei Aufnahme einer Ausbildung, eines Studiums oder einer beruflichen Tätigkeit in die Berufsunfähigkeits-Vorsorge wechseln.



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen